Was steckt in meiner X-Box?

Wen es schon immer mal interessiert hat, was die X-Box so an inneren Werten zu bieten hat, der findet hier eine kleine Aufstellung und einen Vergleich zu den ‘Mitbewerbern’…

 

  XBOX Playstation 2 GameCube
CPU 733 Mhz 294.912 MHz 485 MHz Power PC
Grafikchip 233 Mhz nVidia-Chip NV2a 147.456MHz 162 MHz Spezialchip “Flipper”
Gesamtspeicher 64 MB 32 MB 40 MB
Polygonleistung 125 M/sec (gouraud-schattierte Polygone mit 1 Vertex Color) 66 M/sec (gouraud-schattierte Polygone) 12 M/sec (Ingame-Schätzung von Nintendo)

40 M/sec (gouraud-schattierte Polygone mit 1 Vertex Color)

Speichermedien 2-5x DVD, Festplatte 10 GB, 8 MB Memory Card 4x DVD, 8 MB Memory Card Proprietäre 1.5 GB Disc, Digicard – ½ Megabyte
Input/Output Kontrollerports x4
Ethernet (10/100)
Kontrollerports x2
USB
1394
PCMCIA
Kontrollerports x4
Highspeed Serieller port x2
Highspeed Parallelport
Audiokanäle 256 48 64
DVD-Player Ja, nur mit optionaler Fernbedienung möglich Ja Nein, nur bei der Panasonic DVD/Cube-Kombination
Maximale Auflösung 1920×1080 1280×1024 1920×1080
US Startdatum 15. November 2001 Oktober 2000 18. November 2001
Europa-Starttermin März 2002 Winter 2000 Frühjahr 2002

Sascha

Hauptberuflich "Technologietreiber für Onlinezeugs" in einem Großkonzern. Interessiert an Technik im Allgemeinen, je abgedrehter, umso besser. Neben Familie, Hund und Beruf hat er trotzdem noch Spaß daran Sachen aufzuschreiben, die einem tagsüber so begegnen (manchmal auch nachts ;)).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.