HTML-Ballast in Word einschränken

Word

Wer schon einmal ein Word-Dokument als HTML, also als Webseite gespeichert hat, der weiß, dass Microsoft eine ganze Menge Ballast mit an Bord wirft und diese Seite für eine Veröffentlichung im Internet nicht wirklich zu gebrauchen ist.
Gut, man könnte jetzt einwenden, dass Word ja auch kein HTML-Editor ist. Stimmt auch. Als wenig erfahrener Anwender kann einem diese Funktion aber auch eine Menge Arbeit abnehmen.
Und es geht auch anders:

Beispieldokument

Dieses Beispiel speichern wir jetzt in zweui Varianten ab.

Speichern Sie ein Dokument ‘normal’ über ‘als Webseite speichern‘ ab, wird der enthaltene HTML-Code gewaltig aufgebläht.

Das Dokument mit 'als Webseite speichern' gespeichert.

Das Dokument mit ‘als Webseite speichern’ gespeichert.

Speichern Sie hingegen das Dokument mit ‘Speichern unter‘ ab und wählen dort als Dateityp ‘Webseite, gefiltert‘, so ist der Code schon recht akzeptabel:

Bespieldokument gespeichert als 'Webseite, gefiltert'

Bespieldokument gespeichert als ‘Webseite, gefiltert’

Sicher ist das immer noch nicht feinster HTML-Code, aber allemal besser, als die direkte Speicherung ‘als Webseite’.

Sascha

Hauptberuflich "Technologietreiber für Onlinezeugs" in einem Großkonzern. Interessiert an Technik im Allgemeinen, je abgedrehter, umso besser. Neben Familie, Hund und Beruf hat er trotzdem noch Spaß daran Sachen aufzuschreiben, die einem tagsüber so begegnen (manchmal auch nachts ;)).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.