XBox 360 speichert nun endlich auf USB-Sticks

Mit dem Firmware Update vom 06.04.2010 kann die Xbox 360 nun auch auf handelsüblichen USB-Sticks speichern.
Akzeptiert werden Sticks zwischen 1-16 GB mit einer FAT32-Formatierung.

Gespeichert werden können Spielstände und Filme, sowie Downloads aus dem Onlinestore. Der Stick lässt sich auch als Cache für Spiele gebrauchen.

Mehr Infos findet ihr z.B. bei heise online.

Sascha

Sascha

Hauptberuflich "Technologietreiber für Onlinezeugs" in einem Großkonzern. Interessiert an Technik im Allgemeinen, je abgedrehter, umso besser. Neben Familie, Hund und Beruf hat er trotzdem noch Spaß daran Sachen aufzuschreiben, die einem tagsüber so begegnen (manchmal auch nachts ;)).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.