Wieviel Klopapier brauche ich wirklich?

Klopapierrolle

Ungewöhnliche Zeiten, ungewöhnliche Hilfestellungen:
Bis vor kurzem haben sich wohl die wenigsten gefragt, wieviel Toilettenpapier für eine bestimmte Zeit benötigt wird.
Mittlerweile scheinen viele Menschen diese Berechnung anzustellen. Leider können wohl aber die wenigsten wirklich rechnen.
Wir klären auf und du kannst hier deinen echten Bedarf berechnen.

Wie heißt es so schön? Glaube nur einer Statistik, die du selbst gefälscht hast?
Entsprechend variieren die Zahlen für den Verbrauch von Klopapier je Studie. So veranschlagt statista.de 134 Rollen pro Kopf und Jahr. Das wären bei 52 Wochen 2,5 Rollen pro Woche. Dabei scheint es egal zu sein, ob beim Toilettengang gefaltet, geknüllt oder gewickelt wird.

Klopapier als Kunst

Wir haben selbst mal gerechnet:
In die Berechnung lassen wir nur Toilettengänge mit “großem Geschäft” einfließen. Ein immer wieder genannter Mittelwert für den Verbrauch von Klopapier von 8,6 Blatt je Toilettengang erscheint uns plausibel. Wir haben hier auf 10 Blatt aufgerundet.
Für die Berechnung gehen wir von Toilettenpapierrollen aus, die 150 Blatt haben.

Mit diesen Berechnungsgrundlagen kommt eine 4-köpfige Familie, in der jeder zweimal täglich etwas länger auf dem Klo sitzt auf sage und schreibe einen Verbrauch knapp 4 Rollen in der Woche. Oder anders gesagt: Mit dem Kauf eines 8-Rollen-Packs kommt man gut zwei Wochen weit. Da versteh’ noch einer die Hamsterkäufer…

Über den wirklichen Zustand der Bundesrepublik in der Pandemie kann man sich übrigen sehr schön auf dieser Seite hier informieren. Sie bietet eine Übersicht, welche DM Märkte noch Klopapier auf Lager haben und welche nicht.

Und falls das Toilettenpapier wirklich fehlt, hier vielleicht eine Alternative: