AirPods (Pro): Sound individuell an das eigene Gehör anpassen

AirPods Pro mit Ladecase


Die Kopfhörer an das eigene Hörvermögen anpassen. Das hört sich gut an, oder?

Hierbei geht es in diesem Fall nicht einfach um einen Equalizer, den man nach eigenen Vorlieben regelt.
Hier geht es darum eine eigenes Audiogramm zu erstellen und dieses dann zur Einstellung direkt zu benutzen.

Diese Möglichkeit bietet Apple für die hauseigenen Modelle

  • Apple EarPods
  • Apple AirPods (2.Gen)
  • AirPods Pro
  • Powerbeats
  • Powerbeats Pro
  • Beats Solo Pro.

Für diese Modelle bietet Apple in den Bedienungshilfen an das Hörprofil auch mittels eines Audiogramms zu individualisieren.
Sofern eines in Apple Health hinterlegt ist, wird dieses automatisch zur Nutzung während der Anpassung vorgeschlagen.

Wie erstelle ich ein Audiogramm?

Im Vorfeld ein Audiogramm zu erstellen ist ganz einfach.
Es gibt mittlerweile einige Apps am Markt, die im Prinzip nichts anderes machen, wie ein Ohrenarzt: einen Hörtest. Das Ergebnis wird dann in Form eines Audiogramms angelegt und die Möglichkeit geboten, dieses eben auch in Apple Health zu hinterlegen.

Ausprobiert haben wir die Erstellung des Audiogramms mit der App Mimi Hörtest.

‎Mimi Hörtest
‎Mimi Hörtest
Preis: Kostenlos

Die App erklärt sich von allein, so daß wir hier auf weitere Anleitung verzichten.

Einfach einen ruhigen Ort suchen, App starten, Köpfhörer aufsetzen und hören. Insgesamt ist der Hörtest nach ca. 5 Minuten erledigt. Um das erstellte Audiogramm für die Einstellung der Kopfhörer zu nutzen, muss es in Apple Health gespeichert werden.

Einstellen des individuellen Hörprofils per Audiogramm

In den Einstellungen von iOS unter Bedienungshilfen -> Audio/Visuell -> Kopfhörer-Anpassungen kann nun die eigene Audiokonfiguration angelegt werden.

Neben einigen Presets (Ausgewogene Töne, Stimmumfang und Höhen) wird hier die Nutzung des Audiogramms ausgewählt.
Das letzte verfügbare Audiogramm aus Apple Health wird automatisch vorgeschlagen.

Hier darf der Klang dann auch zwischen den eigenen Einstellung und den Standardeinstellungen verglichen werden.

Gleichzeitig kann der dann noch der Transparenzmodus nach eigenen Vorlieben eingestellt werden. Fertig.

Anpassung der Audioausgabe über Kopfhörer per Audiogramm

Sascha

Sascha

Hauptberuflich "Technologietreiber für Onlinezeugs" in einem Großkonzern. Interessiert an Technik im Allgemeinen, je abgedrehter, umso besser. Neben Familie, Hund und Beruf hat er trotzdem noch Spaß daran Sachen aufzuschreiben, die einem tagsüber so begegnen (manchmal auch nachts ;)).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.