iOS 15 – Erweiterungen für Safari installieren

Safari Browser

Mit iOS15 führt Apple Erweiterungen für Safari ein. Damit ist es ab sofort möglich, den Browser zu tunen. Wie das geht und was aktuell möglich ist, zeigen wir hier.

Während Erweiterungen auf den Desktopbrowsern dieser Welt Alltag sind, war es bisher nicht möglich auf iOS Geräten mit solchen zu arbeiten. Nun können für den Browser Safari installiert werden. Damit kommen allerlei praktische Zusatzfunktionen in den Browser, die bisher so nicht möglich waren.

Wie werden Erweiterungen für Safari installiert?

Freigabe einer Safari-Erweiterung
Freigabe Safari-Erweiterung am Beispiel von Bring!

Safari Erweiterungen können wie eine ganz normale App aus dem App Store geladen werden. Allerdings sind sie dann nicht automatisch aktiv, sondern müssen explizit freigeschaltet werden.

Dies geschieht unter Einstellungen -> Safari -> Erweiterungen. Hier werden alle installierten Erweiterungen aufgelistet und können einzeln aktiviert werden. Bis auf Widerruf sind diese dann ab sofort in Safari aktiv.

Beim Aktivieren spielt Apple eine obligatorische Warnung aus. Erweiterungen im Browser können im Prinzip “alles sehen”. Das ist korrekt. Allerdings nichts Neues gegenüber den vom Destop bekannten Erweiterungen z.B. auch in Chrome.

Auch hier sollte man nur Erweiterungen installieren, denen man vertraut.

Beispiele für Safari Erweiterungen

Wenn es auch für iOS-Nutzer noch Neuland ist, gibt es bereits einige sinnvolle Erweiterungen im App Store zu entdecken. Hier ein paar Beispiele:

Bring!

Die beliebte App für (geteilte) Einkaufslisten bring unter iOS15 direkt eine Safari Erweiterung mit dem App Download aufs iPhone.
So können z.B. von in Safari aufgerufenen Rezepten direkt die Zutaten in Bring! übernommen werden. Praktisch

Noir

Diese Erweiterung kümmert sich darum, dass der Darkmode, der in iOS systemweit angeboten wird, auch mit allen Webseiten funktioniert. Das ist nämlich nicht standardmäßig der Fall.

1Password

Dürften viele kennen. 1Password wird gern als Passwortmanager auch geräteübergreifend eingesetzt. Mit der jetzt eingeführten Safari Erweiterung, kann direkt in Safari die Anwendung als PopUp aufgerufen werden und funktioniert so noch komfortabler.

Soweit ein paar erste Beispiel für Safari Erweiterungen. Viele andere sind bereits erhältlich und sicherlich werden noch viele folgen, die praktische Features in Safari integrieren werden.

Sascha

Hauptberuflich "Technologietreiber für Onlinezeugs" in einem Großkonzern. Interessiert an Technik im Allgemeinen, je abgedrehter, umso besser. Neben Familie, Hund und Beruf hat er trotzdem noch Spaß daran Sachen aufzuschreiben, die einem tagsüber so begegnen (manchmal auch nachts ;)).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.