Pixelmator – Einen Schlagschatten erzeugen

Pixelmator

Einen Schlagschatten erstellen mit Pixelmator. Leider kann Pixelmator das nicht out-of-box. Das Problem lösen wir mit ein paar Handgriffen und erzeugen einen Schlagschatten manuell. Wir zeigen hier wie das funktioniert.

Um einen Schlagschatten in Pixelmator zu erzeugen, gehen wir den Prozess anhand einer Beispielform einfach einmal durch und erstellen einen Schlagschatten manuell:

Form anlegen und vorbereiten

Eine Form im Fenster Formen auswählen und auf eine Ebene zeichnen. Hier wählen wir ein Rechteck.

Pixelmator Schlagschatten erstellen- Form zeichnen
Beispielhaft wird hier eine einfache Form gezeichnet.

Die Form soll nun weiterbearbeitet werden. Dazu konvertieren wir sie in Pixel. Dazu die Form mit der rechten Maustaste anklicken und “In Pixel konvertieren” auswählen.

Pixelmator - Form in Pixel konvertieren
Hier wird die Form in Pixel konvertiert.

Jetzt benötigen wir die Ebenen-Übersicht. Ist diese nicht zu sehen, kann sie unter Darstellung -> Ebenen einblenden eingeblendet werden.
Mit einem Rechtsklick auf die Form-Ebene und der Auswahl Duplizieren, wird diese nun dupliziert.

Pixelmator - Ebene duplizieren
Hier wird die Ebene dupliziert.

Form mit Effekten versehen

Die duplizierte Ebene bearbeiten wir nun mit Effekten. Dazu brauchen wir den Effekt-Browser. Ist dieser nicht zu sehen, kann er unter Darstellung -> Effekte einblenden eingeblendet werden.

Als erstes regeln wir die Helligkeit mittels Farbanpassungen -> Helligkeit auf -100,0%

Pixelmator Schlagschatten erstellen- Helligkeit auf Ebene reguliert
Anpassung der Helligkeit in der Ebene.

Um den Schatten realistischer erscheinen zu lassen, nutzen wir jetzt noch Weichzeichnen -> Gauß aus dem Effektbrowser. Hier kann nach Geschmack der Radius eingestellt werden.

Pixelmator Schlagschatten erstellen- Ebene mit Weichzeichner bearbeitet
Die Ebene wird zusätzlich mit einem Weichzeichner bearbeitet.

Schatten ausrichten

Um den Schatten nun auszurichten, schieben wir die duplizierte Form in den Hintergrund. Im Ebenen-Fenster also unter die Ursprungsform.

Pixelmator Schlagschatten erstellen- Schatten-Ebene im Hintergrund
Die “Schatten”-Ebene wird nun in den Hintergrund geschoben.

Die Ebene kann natürlich noch nach Wunsch verschoben werden um einen bestimmten Lichteinfall zu simulieren

Pixelmator Schlagschatten erstellen - verschobener Schatten
Nach rechts unten verschobener Schatten.

Nun kann es sein, dass es weiteren Ebenen gibt, die durch den Schatten nicht vollständig verschwinden sollen. Das regeln wir über die Ebenenauswahl.

Hier wählt man wieder die “Schatten”-Ebene an und kann dann unten im Fenster unter Deckkraft einstellen wie durchscheinend der Schatten sein soll. So sind Bildelemente auf Wunsch im Hintergrund des Schattens weiterhin erkennbar.

Über die Deckkraft wird nun feingetuned.

Das sind also die To-Dos um einen Schlagschatten mit Pixelmator zu erzeugen. Durch die vielen Einstellmöglichkeiten, können wir den Schatten ganz individuell anpassen.

Sascha

Hauptberuflich "Technologietreiber für Onlinezeugs" in einem Großkonzern. Interessiert an Technik im Allgemeinen, je abgedrehter, umso besser. Neben Familie, Hund und Beruf hat er trotzdem noch Spaß daran Sachen aufzuschreiben, die einem tagsüber so begegnen (manchmal auch nachts ;)).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.