Webmacher-FAQ

 


Spigen SGP Tough Armor Case für das iPhone 5 und 5s

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Wie schütze ich mein iPhone am Besten? Brauche ich ein Cover, brauche ich eine Schutzfolie und wenn ja welche? Diese Fragen stellen sich den Smartphonebesitzern auf der ganzen Welt. Wir haben hier das Spigen SGP Tough Armor Case für das iPhone 5 und 5s getestet. Ob sich das Case bewährt hat, lesen sie hier.

 

Das Tough Armor Case von Spigen SGP kommt in einer der üblichen Plastikverpackungen. Nett: Es liegen drei Homebutton Aufkleber dabei. Die kann man bei bedarf auf den Homebutton des iPhone kleben. Dieser ist dann erhaben und nicht mehr versenkt. Ich brauch's nicht, aber wem es gefällt...

Das Case ist in den Farben Metal Slate, Infinity White, Satin Silver und Soul Black erhältlich. Getestet wurde das Case in Satin Silver.

Tough Armor Case: Eine Gummilippe schützt das DisplayTough Armor oder Otterbox

Spigen erhebt den Anspruch, dass das Tough Armor Case nicht nur vor Kratzern schützt, sondern auch Stürze gut abfedern kann. Dabei vergleichen Sie sich bei der Schutzwirkung sogar mit einem OtterBox. Allerdings ist das Tough Armor Case wesentlich dünner und sieht sehr elegant aus.

Zum Schutz ist im innern das Cases eine "Sider Web Pattern" eingearbeitet, dass genau wie die "Air Cushions" bei Stürzen Schlimmeres verhindern sollen.
Hört sich professionell an. Bitte haben Sie Verständnis, dass ich hier keinen Falltest durchgeführt habe ;)

Auf jeden Fall hat das Case eine sehr edle Anmutung und sieht gut Verarbeitet aus.
Das iPhone lässt sich gut einsetzen und auch wieder entnehmen.


Sehr schön: Eine ca. 1,5mm dicke Gummilippe verhindert Tischkontakt, wenn man das Telefon mit dem Display nach unten legt. Das vermisse ich bei ganz vielen Displays.


Tasten und Anschlüsse

Aussparung der Anschlüsse im Spigen SGP Tough Armor Case

In das Case eingearbeitet sind Tasten für die Lautstärke und Standby. Diese sind schön groß angelegt und gut zu bedienen.
Für den Mute-Switch gibt es eine Aussparung, so dass dieser weiterhin direkt zu bedienen ist.

Die Aussparung für die Kamera auf der Rückseite des iPhones scheint auch groß genug angelegt zu sein. Im Test gab es bisher jedenfalls keine störenden Artefakte bei Blitzlichtbildern. Das nervt bei manchen Hüllen ja gewaltig. Hier nicht.

Die Aussparungen für die Anschlüsse sehen auch recht groß aus, behindern aber in der Praxis leider doch ein wenig.
Zum einen passt nicht jeder Kopfhörerstecker (Der original Apple natürlich schon) problemlos. Zum anderen kann es bei iPhone Docks ein Problem geben, wenn die Lightning-Stecker nicht "lang" genug ausgelegt ist (z.B. am Philips DC295). Da müsste man also die Hülle wieder ablegen, bevor man andockt.

Aber gut: Die Dicke der Hülle ist nunmal dem versprochenen Fallschutz geschuldet. Das geht es wahrscheinlich wirklich nicht mehr dünner.

 

 

 

Nach ein paar Tagen Einsatz fällt übrigens auf, dass der Metallteil der Hülle recht leicht verkratzt und man dies zumindest in der Farbe Satin Silver auch recht deutlich sieht. Aber hier gilt meiner Meinung nach: Für Kratzer ist die Hülle ja da. Besser dort als am iPhone.

Kratzer nach ein paar Tagen im Einsatz.

Fazit

Insgesamt bin ich bislang von dem Case begeistert. Die Gummilippe am Display habe ich bei vielen anderen Cases vermisst. Mit dem Case liegt das iPhone noch super in der Hand und lässt sich gut bedienen. Einzig die Anschluss "Problematik" gibt von mir einen Minuspunkt.

Das Case gibt es z.B. bei Amazon für zur Zeit 24,95 Euro.

Spigen SGP Tough Armor Case

Drucken

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren