Webmacher-FAQ

 


iCab Mobile - Alternative zu Safari auf iPhone und iPad

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

iCab mobileApples Safari auf iPad und iPhone ist schon ganz brauchbar. Das ein oder andere was man vom Desktop her kennt vermisst man aber schon. So haben sich zahlreiche Browseralternativen für iOS entwickelt. Eine davon ist iCab mobile.

 

 

 

 

App Name: iCab mobile
Hersteller: Alexander Clauss
Kategorie: Foto und Video
Preis bei Review: 1,79
Bewertung: 5 von 5 Punkte

5-Sterne-Wertung

 

 

Das Schönste zuerst: Mit iCab mobile kann man auch www.bild.de auf dem iPad lesen *grins*.
Die Redaktion von Akte 20.11 ist leider nicht auf die Idee gekommen, aber man kann bei alternativen Browsern die Browser ID ändern. Das bedeutet, dass sich iCab mobile nicht als Safari, sondern beispielsweise als Firefox meldet. Der Nutzer hat hier eine große Auswahl an verschiedenen Browser IDs.
Aber Achtung: Wer die Browser ID beispielsweise auf Firefox ändert, der bekommt auch ganz normal Flashinhalte von den Seiten ausgeliefert und nicht ggf. für iOS optimierte Versionen. Diese können dann natürlich trotzdem nicht auf dem iPhone / iPad ausgeführt werden.

 

Aber zurück zum iCab Browser:

Was mir als erstes positiv auffiel: Es gibt Tabs. Und diese sind komfortabel zu bedienen. Solange Safari dies noch nicht bietet auf jeden Fall ein Vorteil.
Auch die Lesezeichenleiste spart den ein oder anderen Klick, wenn man seine Lieblingsseiten dort hinterlegt.
Die Favoriten können per Dropbox syncronisiert werden. So bleibt die Linksammlung auf allen iOS-Devices immer aktuell.

Die App bietet einen Vollbildmodus, der zusätzlichen Platz für die Anzeige der Internetseiten schafft und sich einfach an- und ausschalten lässt.
Ein integrierter Ad-Blocker hält viel der lästigen Werbung fern und lässt sich individuell anpassen und erweitern.
Ausgefüllte Formulare können gespeichert und die Daten so wiederverwendet werden.

Wer möchte kann Multitouch-Gesten nutzen und auch selbst konfigurieren.

Screen iCab mobile


Der Alternativbrowser bietet weitere vielfälitge Tools und Anbindungen (eine kleine Auswahl davon siehe Screenshot).

Auch Downloads sind möglich. Der integrierte Downloadmanager startet beliebige Downloads und macht eine Übertragung an MAC und PC möglich. Ein weiteres nützliches Feature.

 

Die Performance gleicht der des Safari. Gefühlt kann ich keinen wirklichen Unterschied feststellen.
Die integrierte Hilfe ist recht ausführlich und bietet zur Not eine gute Unterstützung. Allerdings sollte sich bei der intuitiven Benutzerführung diese Notwendigkeit in Grenzen halten.

 

Zur Zeit kostet der iCab Mobile Browser im App Store als Univserval App für iPhone und iPad 1,79 Euro.

Appletypisch ist das Mindestalter zum Laden des Programms bei 17 Jahren angesiedelt. Man könnte sich ja Alkoholwerbung im Internet ansehen.

 

 

Drucken

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Das könnte sie auch interessieren: